IMPULS TREFFEN

Jetzt
anmelden!

 

 

 

 
Impuls-Aussen-3.jpg
 
 

Samstag, 4. März 2017
ab 12.00 Uhr
Meilen ZH

Das Treffen

Liebe ehemalige Arbeitskollegen

Lange ist es her, seit wir bei der Impuls an der Freihofstrasse 22 in Küsnacht zusammen gearbeitet haben.

Viele Mitarbeitende haben diese Zeit noch in guter Erinnerung. Anlass genug ein Treffen der ehemaligen Arbeitskollegen zu organisieren.

Das Treffen findet am Samstag, 4. März 2017 ab 12.00 Uhr in Meilen ZH statt. Alle weiteren Informationen findet ihr unter Programm. Anmelden könnt ihr Euch bis zum 20. Februar 2017 unter Anmeldung.

Wir freuen uns schon jetzt auf Euer Kommen!

Liebe Grüsse
Maggie Weber | Ronny Schmid | Raymond Inauen
 

Arbeitskollegen

Christoph Bögli - Hanspeter Detsch - Irene Ammon - Damian Erni - Evelyne Masson - Sabrina Elsässer - Marc Ziegler - Max Kuster - Adrian van Velsen - Ute Lenhardt - Bruno Zürcher - Asa Sjöberg - Pierre Lemaître - Reinhard Kaupp - Reto Meienberg - Muriel Asté - Patricia Gottet - Carole Lonati - Matteo Lonati - Niklaus Huwyler - Stéphane Bloch - Hansruedi Waldmeier - Alwin Schneider - Lilian Schibli-Jaeckle - Yves Schumacher - Daniela Härtner Pöll - Peter Raissig - Gilles Aeby - Karin Egli - Röne Bertschi - Daniel Bürgi - Marianne Rennhard - Bea Hussey - Susanne Zweidler - Trix Schütz - Tom Hubli - Brigitte Minder Konrad - Julia Balcon - Thomi Wyss - Eveline Stocker - Dominik Skrabal - Küste Helmut - Armin Küste - Guido Gschwind - Sibylle Seitz-Wasserfallen - Karin Klingler - Heinz Egli - Ursula Waldmeiner - Karin Jost - Urs Imholz - Beatrice Winter - Marlene Gruhler - Alex Minder - Katrin Bohrer - Zeliko Turkalj - Vera Steiner - Oliver Schneider - Carlos Mejia - Sibylle M Oederlin - Ursula Guhl - Christian Binder - Guillaume Borel - Markus Pekeler - Simone Quast - Sebastian Krayer - Lea Wintsch - Monika Nievergelt - Raymond Inauen - Maggie Weber - Ronny Schmid - Annelies Hardegger - Isabelle Mongeau - Mark Soldini - Vre Mettler - Frank Bienenfeld - Thomas Krebs - Ivo Kaufmann - Felix Zimmermann - Walter Bucher - Daniel Steim - Maja Künzler - Irene Albinus - Olivia Weber - Helene Forster - Danielle Specker - Claude Keller - Susanne Dalla Corte - Brigitte Steiner - Petra Lemaître-Steiger - Irene Lovey Wymann - Claudia Shatri - Claudia Lehmann - Andrea Heller - Föns Ruckstuhl - Jürg Unternährer - Monika Bailer - Daniel Huber - Werner Müller - Rolf Vögeli - Sara Gübelin - Linda Moisan - Marlies Bander - Edgar Britschgi - Thomas Tanner - Peter Trüb - Isabelle Hostettler - Erika Tschirren - Patrick Beeli - Ralf Steinbrüchel - Moni Andraska - Ursula Jud - Liselotte de Cardenas - Regina Scheiwiller - Gert Schröder - Patrick Milo

Wer fehlt noch?

Wir haben die Mitarbeiter-Liste aus dem Gedächtnis geschrieben und sind uns bewusst, dass sie nicht vollständig ist. Solltet ihr die eine oder andere Person auf der Liste vermissen und wisst deren E-Mail- oder Postadresse, so lasst uns diese wissen.

Bedingung: Es waren Mitarbeitende der Impuls in Küsnacht und nicht der späteren TBWA.

 
 
 

“Die Hälfte aller Werbeausgaben ist für die Katz. Aber welche Hälfte?”

John Rodman Wanamaker

 
mad-men-New.jpg
 
 

Die Geschichte der ImPUlS

Zur Geschichte der IMPULS kommt mir eine Geschichte in den Sinn. Es muss anfangs der 80er Jahr gewesen sein, als mir mein damaliger Agentur-Partner Rolf Kriesi eröffnete: «Mach Du jetzt die Agentur. Ich kümmere mich um VINUM». Mir wurde schnell klar, dass ich für diese Aufgabe Verstärkung brauchte. Es ergab sich die tolle Möglichkeit, die Agentur mit zwei ausgebufften Agentur-Profis zu verstärken: Helmut Küste und Guido Gschwind. Der Relaunch wurde ordentlich vorbereitet. U.a. wurde die ehemalige AWG (AG für Werbeplanung und -Gestaltung) mit dem Brand IMPULS neu positioniert.

Kurz vor dem Start der neuen Partnerschaft kam Helmut mit der Idee, der Relaunch müsse doch mit einem Big Bang starten, um die Branche auf uns aufmerksam zu machen. Er schlug vor, eine ganzseitige Anzeige in der NZZ zu schalten. Die Anzeige sollte für Mitarbeiter und Kunden ein Motivationsschub sein. Es wurde niemand über das Vorhaben informiert.

Helmut gestaltete eine Anzeige. Das Visual war eine Neuinterpretation (Illustration) des «Göttlichen Funkens» von Michelangelo, als Symbol für den schöpferischen Akt. Soweit ich mich erinnern mag lautete die Schlagzeile dazu «Die Werbung braucht neue Impulse». Soweit so gut. Die Anzeige sollte zweifarbig erscheinen. Die Besonderheit daran war, dass sich Helmut für die «Buntfarbe» Weiss entschied. Weisse Farbe auf weisses Zeitungspapier? Die NZZ-Leute schüttelten bereits den Kopf, als wir die Anzeige aufgaben.

Am Tag X, der Geburtsstunde der neuen Agentur IMPULS, erschien die ganzseitige Anzeige in der NZZ. Die Anzeige fiel auf. Es gab Anerkennung und vereinzelt auch Kritik. Bei genauem Hinschauen erkannte man sogar die weisse Farbe schemenhaft. Den grössten Rüffel erhielten wir von der NZZ. Die Anzeige soll die Zeitungsproduktion und den -Vertrieb arg ins Elend gebracht haben. Die Rotationsmaschinen musste im Verlaufe der Nacht unzählige Male gestoppt werden, weil die weisse Farbe in den Farbwerken immer wieder verdreckte und grau wurde. Das bedeutete für die Drucker: Maschine putzen, Maschine putzen, Maschine putzen…….

Die Duftmarke für die neue Agentur war gesetzt. Damals sprach noch niemand von Disruption.

Hanspeter Detsch